Dr. Michael Best

Dipl.-Chem., deutscher Patentanwalt, European Patent Attorney

Dr. Michael Best ist seit 1995 deutscher und europäischer Patentanwalt und wurde 1998 als Partner in die Kanzlei Lederer & Keller aufgenommen. Er ist ausgebildeter Chemiker und hat sich auf gewerbliche Schutzrechte im pharmazeutischen, makromolekularen und physikalisch chemischen Bereich spezialisiert.

Dr. Best hat breite Erfahrung in Patenterteilungsverfahren vor dem Deutschen Patent- und Markenamt und dem Europäischen Patentamt. Ein besonderer Schwerpunkt seiner Arbeit liegt in Einspruchs- und Einspruchsbeschwerdeverfahren vor dem Europäischen Patentamt und Nichtigkeitsverfahren vor dem Deutschen Patentgericht und dem Bundesgerichtshof sowie in der Vertretung von Mandanten in Patent- und Gebrauchsmusterverletzungsverfahren. Er erstellt Gutachten zu möglichen Patentverletzungen und berät Mandanten im Hinblick auf die bestmögliche Strategie in deutschen und internationalen Patentverletzungsverfahren. Dr. Best war führender Patentanwalt bei einer großen Zahl bedeutender Einspruchs-, Nichtigkeits- und Verletzungsverfahren einschließlich Verfahren zu vielen pharmazeutischen “Blockbuster”-Produkten (zum Beispiel Omeprazol, Esomeprazol, Alendronat, Fentanyl, Rivaroxaban, Fulvestrant, Pemetrexed, Pregabalin und Tadalafil), aber auch im Bereich der Polymerchemie und der allgemeinen Chemie.

Dr. Best studierte Chemie und Physik an der Universität Mainz und promovierte im Jahr 1991. Anschließend setzte er seine Studien an der Universität Bristol, England fort. Er erhielt seine Ausbildung in einer international ausgerichteten Patentanwaltskanzlei in München, beim Landgericht München, beim Deutschen Patent- und Markenamt und beim Bundespatentgericht.

Dr. Best ist Mitglied der Patentanwaltskammer, des EPI (Institut der zugelassenen Vertreter beim Europäischen Patentamt), von GRUR (Deutsche Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht e.V.), von AIPPI (International Association for the Protection of Industrial Property) und von FICPI (International Federation of Intellectual Property Attorneys).